Posts Tagged ‘Sprache’

Mehr als tausend Worte – Die Sprache der Blumen

Sie sind die farbenfrohen Begleiter durch unseren Alltag und gelten bei feierlichen Anlässen oftmals als das Geschenk erster Wahl.

Als Gewächse von besonderem Charme und Eleganz sind in unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Bereits Kinder lieben es, sie zu pflücken und aus ihnen kreative Geschenke, wie Sträuße oder auch Gänseblümchenkranze zu gestalten. Vor allem zu Feierlichkeiten, wie beispielsweise Geburtstage, Jubiläen, Muttertag, Valentinstag etc. gelten als ein beliebtes Mitbringsel. Des Weiteren besitzen sie eine nicht zu unterschätzende Aussagekraft. Jemandem mit etwas mitzuteilen, diese sogenannte “ der ”, geht weit in unsere Geschichte zurück.

Es existieren Belege, dass es eine solche bereits in der Antike gab. Allerdings wurde die Blumensprache, wie wir sie heute kennen, im orientalischen Raum entwickelt. Anfang des 18. Jahrhunderts berichtete die englische Schriftstellerin Lady Mary Wortley Montagu in ihren Briefen aus Istanbul von der “ mit ”. Dieser zufolge kam jeder einzelnen Blüte eine Bedeutung zu. Durch ihre Briefe wurde im damaligen viktorianischen Europa die unter dem Begriff “Selam” bekannte Blumensprache modern. Auf dieser Grundlage entwickelte sich aus ihr ein umfassendes Zeichensystem beim Schenken von .

Auch in der heutigen Zeit hat diese Art der nicht an Bedeutung verloren. In verschiedenen Büchern und anderen Quellen haben Leser die Möglichkeit, sich über die der zu informieren. Die rote Rose als das Zeichen der Liebe ist mit Sicherheit das prominenteste Beispiel. Allerdings gibt es noch viele weitere: Der Blaustern drückt die Bitte um Verzeihung aus, die Iris ist ein Symbol für ewige Treue und die Amaryllis steht für den Stolz, mit der beschenkten Person verbunden zu sein. Mit der Übergabe einer Narzisse wiederum ermahnt man sein Gegenüber, weniger eitel zu sein.

Ausführlichere Informationen über die der und ihre Hintergründe hält Website der Unternehmerin Yvonne Steplavage bereit.

Sprachreisen nach England

Wer die englische perfekt beherrschen will, geht mit dem globalen Trend. Es ist in unserer heutigen, vernetzten Welt oft sehr wichtig, dass man Englisch sprechen kann. Ob auf der Arbeit oder Privat, mit Englisch kommt man oft weiter. Jeder fährt gerne in den und oft ist es schwer, sich mit den Einheimischen zu verständigen, da man die nicht spricht. Wenn man aber Englisch lernt, dann kann man sich problemlos mit den Leuten unterhalten, da die meisten Einheimischen in den Touristengebieten auch Englisch sprechen, weil es für ihr Geschäft gut ist.

Eine sehr gute Möglichkeit, um Englisch zu lernen sind Sprachreisen. Diese kann man in vielen Ländern der Welt machen. Man kann also das Ziel wählen, was einen auch vom Land und von der Kultur her am meisten interessiert. Ein Beispiel ist . Das Land, wo die entstand, ist für viele ein beliebtes Urlaubsziel. Mit Sprachreisen England kann man Lernen und verbinden. Man lernt mehrere Wochen lang die englische und macht nebenbei etwas . Dabei stehen einem mehrere Ziele mit mehreren Sprachschulen in zur Verfügung. Die meisten interessieren sich wahrscheinlich für eine Sprachreise in die Metropole London, aber auch andere Städte in haben ihre Reize. Mögliche Ziele für eine Sprachreise sind des Weiteren: Bournemouth, Brighton, Bristol, Cambridge, Edinburgh, Liverpool, Manchester, Margate, Oxford, Totnes und Worthing. Bei ausgebildeten Lehrern kann man hier wunderbar die englische erlernen und die Kultur Englands erleben.