Posts Tagged ‘Kinder’

Familien-Portal mit spannenden Freizeittipps

In mehreren deutschen Bundesländern haben gerade die Sommerferien begonnen. Viele Familien stellen sich jetzt die Frage, wie sie die gemeinsame Zeit miteinander verbringen können. Soll es ein Schwimmbadbesuch sein, eine Wanderung in der Natur oder doch eher ein informativer Museumsbesuch? Das Angebot ist hierbei vielfältig. Aus meiner Sicht spielt hierbei weniger das Was eine Rolle, sondern vor allem die gemeinsam verbrachte Zeit. Denn diese ist sowohl für Eltern als auch für von elementarer Bedeutung. Sie stärkt nicht nur den Zusammenhalt, sondern vermittelt auch bleibende Eindrücke, von denen wir noch im Erwachsenenalter gerne erzählen. freuen sich über gemeinsame Unternehmungen mit ihren Eltern, denn sie haben diese dann einmal ganz für sich. Durch die gemeinsamen Aktivitäten außerhalb des gewöhnlichen Alltags können sich die Familienmitglieder oftmals ganz neu kennenlernen. Zusammen lachen, erleben und entdecken – dies sind Elemente, die niemals fehlen sollten. Denn sind neugierig, sie lieben gemeinsame Aktivitäten.

Die Thematik habe ich auf meiner Webseite aufgegriffen und dort ein Portal mit dem Schwerpunkt “Ausflugsziele für Familien” gegründet. Dort haben Besucher die Gelegenheit, sich über viele spannende und aufregende Attraktionen in ganz Deutschland zu informieren. Zu diesen gehören unter anderem Tier- und Naturparks, Naturparks, Freizeit- und Erlebnisbäder, Palmengärten, Abenteuerspielplätze, Theater, Museen und viele mehr. Neben bekannten Destinationen habe ich hier auch meine ganz besonderen Geheimtipps aufgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

http://www.steplavage.de/kinder/ausflugsziele/

erfahren hierbei, dass Freizeitgestaltung etwas ganz anderes bedeuten kann als Fernsehen oder Computerspiele. Das Wochenende oder die Ferien mit allen Sinnen erleben, dies sollte niemals zu kurz kommen.

Spannende Ausflugsziele für Familien auf neu gegründetem Portal

Es ist Freitag, das Wochenende steht vor der Tür. Viele Familien stellen sich jetzt die Frage, wie sie die gemeinsame Zeit miteinander verbringen können. Soll es ein Schwimmbadbesuch sein, eine Wanderung in der Natur oder doch eher ein informativer Museumsbesuch? Das Angebot ist hierbei vielfältig. Aus meiner Sicht spielt hierbei weniger das Was eine Rolle, sondern vor allem die gemeinsam verbrachte Zeit. Denn diese ist sowohl für Eltern als auch für von elementarer Bedeutung. Sie stärkt nicht nur den Zusammenhalt, sondern vermittelt auch bleibende Eindrücke, von denen wir noch im Erwachsenenalter gerne erzählen. freuen sich über gemeinsame Unternehmungen mit ihren Eltern, denn sie haben diese dann einmal ganz für sich. Durch die gemeinsamen Aktivitäten außerhalb des gewöhnlichen Alltags können sich die Familienmitglieder oftmals ganz neu kennenlernen. Zusammen lachen, erleben und entdecken – dies sind Elemente, die niemals fehlen sollten. Denn sind neugierig, sie lieben gemeinsame Aktivitäten.

Die Thematik habe auf meiner Webseite aufgegriffen und dort ein Portal mit dem Schwerpunkt “Ausflugsziele für Familien” gegründet. Dort haben Besucher die Gelegenheit, sich über viele spannende und aufregende Attraktionen in ganz Deutschland zu informieren. Zu diesen gehören unter anderem Tier- und Naturparks, Naturparks, Freizeit- und Erlebnisbäder, Palmengärten, Abenteuerspielplätze, Theater, Museen und viele mehr. Neben bekannten Destinationen habe ich hier auch meine ganz besonderen Geheimtipps aufgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

http://www.steplavage.de/kinder/ausflugsziele/

erfahren hierbei, dass Freizeitgestaltung etwas ganz anderes bedeuten kann als Fernsehen oder Computerspiele. Das Wochenende oder die Ferien mit allen Sinnen erleben, dies sollte niemals zu kurz kommen.

Mutter sein kann so schön sein

Für die meisten Frauen gibt es keinen größeren Wunsch, als zu sein und somit kein größeres Geschenk als die Geburt ihres Kindes. Wenn das Kind dann da ist, gibt es allerdings nicht nur schöne Dinge, die man zu erledigen hat, sondern manchmal ist es einfach nur extrem stressig.

Zum Großteil schlafen die nicht durch und weinen teilweise stundenlang. Wer sich aber erst einmal an den Alltag mit einem gewöhnt hat, will es nicht mehr hergeben und findet Wege, um mit der neuen Situation umzugehen.

Da die Kleinen sehr schnell groß werden, ist es umso wichtiger, die erste Zeit mit ihnen besonders zu genießen, da diese nie wieder kommen wird. Besonders schön ist die Nähe zwischen und Kind beim Stillen. Das Stillen hat außerdem den Vorteil, dass es die beste Ernährung für das Kind ist und es optimal mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.

Wer bequem stillen möchte, benötigt nur einen ruhigen Raum, einen bequemen Sessel und ein . So haben und Kind die perfekte Position. Das hat auch nicht ausgedient, sobald das Kind größer ist. Es kann dann als Seitenschläferkissen verwendet werden. Wer sich noch nicht so gut bei auskennt, kann sich ganz einfach unter www.stillkissentest.net informieren und schnell fündig werden.

Wenn die groß werden

Für die meisten Eltern ist es schwer zu sehen, dass die Kleinen plötzlich schon so groß geworden sind und sich langsam nach und nach von den Eltern lösen möchten. Eine Möglichkeit ist beispielsweise ein Spielkamerad für das erste Kind. So hat man noch mal ein kleines Wesen, dem man beim Aufwachsen zusehen kann.

Außerdem profitiert auch das erste Kind stark von einem weiteren Familienmitglied. Es lernt zu teilen und hat außerdem jemanden zum Reden und Spielen. Vor allem später werden Geschwister sehr wichtig, da man immer auf sie zählen kann.

So bleiben Sie mit Ihren Kindern in Kontakt wenn Sie ausziehen

Es ist immer ein schwieriger Prozess der Abnabelung wenn die das Haus verlassen. Sei es aufgrund der Aufnahme eines Studiums, einer Ausbildung oder einfach, um eine eigene Wohnung zu beziehen. Wichtig ist, dass Sie dennoch versuchen, Ihre bei diesem Prozess zu unterstützen. Machen Sie keine Vorwürfe wenn Ihr Kind den Wunsch äußert, ausziehen zu wollen, sondern bieten Sie Ihre Hilfe an und sagen ihm, dass es zu Ihnen zurück kommen kann wenn der erste Versuch des Ausziehens aus irgendeinem Grund scheitern könnte.

Wie Sie in Kontakt bleiben können


Sollte Ihr Kind ausgezogen sein, so machen Sie nicht den Fehler, permanent anzurufen, sich zu melden und zu fragen, ob alles in Ordnung sei. Lassen Sie Ihrem Kind den Freiraum, sein neues Leben kennen zu lernen und den Alltag alleine bewältigen zu müssen. Vielleicht können Sie vereinbaren, an einem bestimmten Wochentag zu telefonieren, zum Beispiel am Sonntag Nachmittag. So können sich beide Seiten darauf verlassen, dass ein regelmäßiger Kontakt stattfindet aber niemand sich gestört fühlt.

Haben Sie ein Smartphone?


Wenn Sie ein Smartphone haben, können Sie die kleine App “WhatsApp” installieren. Dies ist ein kostenloses Chatprogamm ähnlich den sms, welches funktioniert, wenn Sie einen Internetzugang haben. Dort können außer kurzen Nachrichten auch Fotos verschickt werden. So können Sie Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter einfach nur so ein kurzes “Ich denk an Dich” oder Ähnliches schicken und es können auch Fotos ausgetauscht werden.
Facebook ist eine weitere Möglichkeit, immer auf dem Laufenden zu sein. Auf dieser Plattform können Sie persönliche Nachrichten austauschen, Gruppen starten oder Meinungsumfragen anlegen um Termine zu organisieren. Legen Sie sich einen Account zu wenn Ihr Kind auch einen hat. Facebook funktioniert bestens auf einem Smartphone. Sie können Ihr Profil so schützen, dass Ihre Bilder und Nachrichten nur befreundete User sehen können. Auch hier gibt es eine Chatfunktion, die sowohl am Computer als auch vom Smartphone aus bedient werden kann.

Skype – für Telefonate über weite Entfernungen


Wenn Ihr Kind in ein anderes Land, eine andere Stadt oder generell weit weg wohnen wird, sind künftige Treffen vermutlich spärlich. Hier gibt es die Möglichkeit an einem PC oder Notebook mit Kamera ein kleines Programm zu installieren, mit dem dann eine Videotelefonie stattfinden kann. Kostet nichts und schafft die Möglichkeit, sich trotz großer Distanzen sehen zu können.

Der gute alte Brief


Auch wenn es heutzutage vielleicht altmodisch ist, kann natürlich auch ein Brief oder eine Email geschrieben werden. Das Gute daran ist, dass der Empfänger antworten kann, wann er Zeit und Lust dazu hat. Es ist keine direkte Reaktion erforderlich. Und über hübsches Briefpapier oder einen nett gestalteten Umschlag freut sich doch fast jeder.

Fazit


Eltern und können mehrere Kommunikationswege nutzen oder ausprobieren, bis sie das richtige Maß und die richtige Methode gefunden haben. Es gibt nicht DAS Rezept, da jeder Mensch und jede individuell ist.
Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, wie es gerne Kontakt halten würde und finden Sie Ihren ganz eigenen Weg!

Der Kombikinderwagen

Der entstand aus der Tatsache heraus, dass ein herkömmlicher Kinderwagen nur für eine sehr begrenzte Zeit geeignet ist. Dieser kann mit wenigen Handgriffen umgebaut werden. Lesen Sie im Folgenden mehr über die Vorteile eines Kombikinderwagens und was es beim Kauf zu beachten gibt.

Vorteile

Bis zu einem gewissen Alter können noch nicht alleine sitzen und sollten deshalb und um die Wirbelsäule zu schützen im Liegen transportiert werden. Dazu hat man normalerweise einen klassischen Kinderwagen. Sobald das Kind jedoch sitzen kann, ist ein solcher Wagen unpraktisch und muss durch einen Buggy ersetzt werden.

Ein verbindet aber die Eigenschaften dieser beiden Wägen in einem. So kann das Kind zu Beginn in einem Liegeaufsatz geschoben werden und der Wagen kann später so umgebaut werden, dass das Kind sitzen kann. Dies bedeutet, dass nur ein Wagen angeschafft werden muss. Das spart natürlich Zeit und auch bares Geld.

Ein ist meist auch mit einem schwenkbaren Schieber ausgestattet, was Freiraum für Flexibilität lässt. Denn so kann man selbst entscheiden, in welche Richtung das beim Fahren schaut.

Zu beachten

Da ein länger genutzt werden kann als ein herkömmlicher Kinderwagen oder Buggy, ist beim Kauf die Qualität natürlich von besonderer Bedeutung. Denn man möchte ja lange Freude an dem Wagen haben.

Zunächst ist natürlich wichtig, dass der Wagen bzw. die verwendeten Materialien schadstofffrei sind. Auch zu überprüfen ist, ob von dem oder einem seiner Teile eine Verletzungsgefahr für das Kind ausgeht. Kann es an irgendeiner Stelle hängen bleiben oder sich schneiden?

Ein weiterer Punkt ist die ausreichend große Rückenlehne, die auf jeden Fall erforderlich ist, damit Ihr Kind auch, wenn es schon etwas älter ist, bequem Platz findet. Die Polsterung muss ebenfalls stabil und gut verarbeitet sein.

Außerdem ist auf die Gurte zu achten, die auf die jeweilige Größe des Kindes abstimmbar sein sollten und dem Kind so die nötige Sicherheit vor Stürzen bieten muss.

Beachtet man all diese Punkte, steht der Nutzung eines Kombikinderwagens nichts mehr im Wege. Sie können dann die Vorteile bequem genießen.

Wir basteln ein Herz zum Muttertag

Es ist noch gar nicht lange her, dass wir erst das Osterfest gefeiert haben, und doch steht schon der nächste Feiertag in den Startlöchern, der Muttertag. In Deutschland, sowie auch in fast allen anderen Ländern wird der Muttertag immer am 2. Sonntag im Mai gefeiert, und das schon seit dem Jahre 1938. Schon im Kindergarten und in der Schule werden auf diesen Tag mit Basteln oder Gedichte schreiben hingearbeitet. Die alleine steht an diesem Tag im Mittelpunkt, die bedanken sich für die Fürsorge und nehmen Ihr alle Arbeiten an diesem Tag ab.

Es muss aber nicht alles in der Schule oder im Kindergarten gebastelt werden, auch Väter können mit den Kindern etwas zu Hause für die .

Was brauchen wir für das zum Muttertag?

- Glitter und vielleicht zuästzlich Streuteile
- Klebestift
- Bastelkleber
- Farben
- Pappe und Zeitungspapier

Als erstes schneiden wir aus der Pappe ein , eine Schablone für ein finden Sie zum Beispiel hier zum ausdrucken. Schneiden Sie danach aus dem Zeitungspapier kleine Stücke und bekleben Sie das mit diesen. Jetzt sollte das Muttertagsherz ein Nacht lang trocken, damit es am nächsten Morgen wenn es trocken ist ohne Verschmutzung weiter verziert werden kann. Am nächsten Tag kann dann das Her bemalt werden und mit Glitter und vielleicht noch mit Holz Streuteilen geschmückt werden. Dieses Geschenk wird mit Sicherheit jede glücklich machen.

Anstatt des Herzens können Sie aber auch einen Stern ausschneiden und das die gleiche Anleitung für einen Weihnachtsstern verwenden. Ein Sternschablone finden Sie dann ebenfalls im Internet.